Dienstag, 15. Oktober 2013

Top 5 Apps, auf die ich nicht mehr verzichten möchte

Mittlerweile habe ich mein iPad seit 1 1/2 Jahren. Im Laufe der Zeit habe ich hunderte verschiedener Apps geladen und wieder gelöscht. An einigen Apps bin ich jedoch hängen geblieben und möchte nicht mehr auf sie verzichten.
Die Reihenfolge bei der Nennung hier ist nicht unbedingt als Rangfolge zu werten, denn ich möchte wirklich auf keine einzige dieser Apps mehr verzichten. In der ersten Runde sind die Apps genannt, welche ich vor allem privat verwende. Die Zweite Rangliste beinhaltet die Apps, welche ich unbedingt für die Schule benötige. Es gibt Überschneidungen (z.B. Notability), aber das macht die Apps ja nur wertvoller :)


1. Pulse

Ein Newsreader welcher es mir ermöglicht, alle Informationen in Gruppen zusammengefasst zu lesen. Das Programm wird bei mir mindestens einmal täglich geöffnet, meist aber deutlich öfter. Die dabei getroffene Auswahl in der App synchronisiert sich leicht mit anderen Geräten und ist auch mit einem normalen Webbrowser auf dem Mac/PC verfügbar.
Webseite
App

2. Notability

Mit diesem Programm lassen sich viele Dokumenttypen verwalten. Nicht ganz so vielfältig in der Organisation von Dateien wie der Goodreader aber dafür einmalig im Umgang mit Notizen in Dokumenten. Problemlos lassen sich Handnotizen, Audionotizen oder mehr erstellen. Auch eine gute Textverarbeitung ist integriert und die Dokumente lassen sich in einer Ordnerstruktur verwalten. Die Handnotizen lassen sich über eine Lupenfunktion sehr exakt erstellen und platzieren, so dass z.B. auch mit Lückentexten gut gearbeitet werden kann. Synchronisieren kann man das alles mit verschiedenen Cloud-Services und das funktioniert super. Auf z.B. Dropbox werden alle Dateien in den entsprechenden Unterordnern gesichert, so dass ich am Mac dieselbe Sortierung wie auf dem iPad habe. Ein wichtiger Punkt ist auch, dass einzelne Notizen mit einem Passwort gesichert werden können. Mehr Informationen in iTunes und auf der Webseite.
Webseite
App

3. iBook

Ich habe viele verschiedene Apps für das Lesen von Büchern (bzw. pdf-Dateien). Einige sind vielleicht einen Tick besser als iBook aber in Sachen Bequemlichkeit der Synchronisation ist iBook für mich ungeschlagen, da ich meine Bücher ohnehin mit iTunes verwalte. Das Zusammenspiel mit iBooks Author ist ein weiterer wichtiger Punkt vor allem für das Erstellen von Unterrichtsmaterialien.

4. miCal HD

Ein Kalender mit einigen sinnvollen Zusatzfunktionen, der mit iCal synchronisiert werden kann.
Hier hat man die Monatsübersicht (wahlweise Tages-, Wochen-, Monats- oder Jahresübersicht) zusammen mit einem schönen FlipKalender, Wetterinfos, aktuellen Terminen, Geburtstagen und Minikalender auf einer Seite. Bemerkenswerter Weise ist das gelungen ohne die Übersicht zu verlieren.
Webseite
App

5. SZ digital

Schluss mit den Zeiten in denen ich mit einer Zeitung und dem Riesenformat gekämpft habe. Keine lästigen Faltereien mehr. Ich lese die Zeitung auf dem iPad. Sehr bequem, entspannt und sehr aktuell. Bei den meisten Zeitungen kann man (ein entsprechendes Abo vorausgesetzt) die Zeitung vom nächsten Tag schon am Vorabend herunterladen und lesen.
Welche Zeitung jeder lesen möchte ist wohl geschmackszache, jede grössere Zeitung bietet eine eigene App an. Wirklich getestet habe ich nur die NZZ, Sonntagszeitung und die SZ … und bei der bin ich dann wohl hängen geblieben.


Welche Apps sind bei euch unverzichtbar geworden?

Keine Kommentare:

Kommentar posten